diego_sabrina_01 diego_sabrina_04 diego_sabrina_06 diego_sabrina_03 diego_sabrina_02 diego_sabrina_05 diego_sabrina_08 diego_sabrina_07 diego_sabrina_09 Bikini2   Dieser 350 qm große Flagshipstore befindet sich im legendärem BIKINIHAUS im Herzen der City West Berlin,  gegenüber der stark frequentierten Fußgängerzone des Europa Centers und der Gedächtniskirche. Das Denkmalgeschütze Gebäude wurde im April 2014 mit neuer Konzeption und überregionaler Beachtung eröffnet. Um  die nicht ganz optimale Lage etwas entfernt vom Haupteingang auszubalancieren, erhöht das Projekt die Visibilität des Ladens auch in seiner Nachtwirkung, um die Laufkundschaft des gegenüberliegenden Areals anzuziehen. Der Entwurf setzt auf die Signalwirkung einer großen architektonischen Geste: die Lagerflächen sowie alle funktionalen Nebenräume werden in zwei  prägnante Volumen übersetzt, die die gesamte Architektur des Raumes bestimmen. Die Ausstellungsflächen sind zum größten Teil in den Außenwänden der zwei Kuben untergebracht und sind als unterschiedlich schräg verlaufende, leuchtende Bänder konzipiert. Angepasst an die unterschiedlichen Höhen des Schuhwerks verliehen die keilförmigen Bänder dem Raum eine besondere Dynamik, die dem Besucher Orientierung und Weitsicht bietet. Damit ist de Mitte des Raumes freigesetzt. Niedrige Ausstellungstische ragen freischwebend aus dem Boden und lassen die Sicht hindurch die beeindruckenden Tiefe des Raumes gleiten. Das keilförmige Pattern der Lichtbänder wiederholt sich in den Einrichtungselementen bis hin zu einem Tresen, der sich über eine Ecke faltet, um den Kundenstrom sowohl von der Mall wie auch von der Straßenseite her einzufangen. Das Farbkonzept unterstreicht den architektonischen  Ansatz. Die sichtbare Installationsdecke sowie die Bestandswände werden als Hülle definiert und lassen die beiden Volumen in Weiß strahlen.  Durch den Einsatz der Farbe Blau wird die unruhige Struktur der technischen Einrichtungen abgemildert während die Akzentfarben Kupfer und Mintgrün an die Farbwelt der 50er Jahre erinnern, die Entstehungszeit des Bikinihauses.

Planungsteam: Sabrina Rossetto, Vincenzo Andreotti

Lichtkonzept: Architektur im Licht, Torsten Rulmann

Bauleitung: Thomas Schneider - 1+ Architekten

Fotos: Diego Beltramo